Meine kleinen KPM Schätze

DSC_0137.JPG

Die Königliche Porzellan-Manufaktur Berlin ist eine der ältesten Manufakturen Europas. Weitere Informationen und die Kollektionen der Manufaktur kann man auch auf der Website erkunden.

Zu Weihnachten habe ich von den Kindern diesen Becher bekommen. Mit Blumen bestückt eine wunderbare Tischdekoration.

Zum Geburtstag erhielt ich den ersten Teil der Kaffeestation aus der Kollektion LAB (Laborporzellan). Von dieser Kollektion bin ich begeistert. Ich bin kein regelmäßiger Kaffeetrinker, aber wenn ich mir eine Tasse Kaffee brühe, bevorzuge ich die frisch gebrühte Tasse mit dem Kaffeefilter. Meinen frisch gebrühten Kaffee verfeinere ich gern auch mal mit einen Teelöffel Kakaopulver. Es ist ein Genuss!

Es sind Kostbarkeiten, die aber nicht in der Vitrine verstauben dürfen. Der Gebrauch meiner Schätze gehört zu den schönen Momente. Sie "versüßen" mir den Alltag.

DSC_0157.JPG
Kaffeestation, Bild: KPM

Kaffeestation, Bild: KPM

DSC_0156.JPG

Am Wochenende 5.5.2018 - 6.5.2018 freue ich mich schon auf die Tage der offenen Ateliers in Gottsdorf. Besonders auf den Besuch des Ateliers von Cora Gebauer -www.mokkatanten.de-. Ich bin sehr gespannt auf die neue Kollektion "Myzel_Tafeldeckung Episode 2"Heimische Phänomene und regionale Merkwürdigkeiten auf den Tisch gebracht.

Darüber werde ich dann demnächst berichten.